05139 / 27 90 90
05139 / 27 90 91
Mail: info@zptn.de

Was ist das zptn?

Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen

Das zptn - Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen - ist ein Fort- und Ausbildungsinstitut mit staatlicher Anerkennung der Bezirksregierung Niedersachsen.

Das Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen (zptn) wurde 1998 nach der Eschede Katastrophe vom 3. Juni 1998 und dem ersten internationalen Traumakongress, im Sommer 1998 damals in Köln, vom Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiater und Facharzt für Psychosomatische Medizin Lutz-Ulrich Besser nach jahrelanger Erfahrung in der psychotherapeutischen Arbeit mit traumatisierten Menschen in Zusammenarbeit mit Alexander Korittko und Gabriele Resin-Besser gegründet.

Die Fortbildungsangebote des zptn sollen dazu beitragen, dem großen Bedarf an qualifizierter trauma-psychotherapeutischer und traumapädagogischer Versorgung und Behandlung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden.

mehr über uns

Das zptn ist ein von der DeGPT e.V. - Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie anerkanntes und zertifiziertes Fort- und Ausbildungsinstitut für die Bereiche: Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT) und Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT/Fachverband Traumapädagogik.

 

mehr über degpt

Aktuelles

Neue Seminare in München, Vlotho und Berlin.

mehr erfahren

Lutz-Ulrich Besser

Gründer und Leiter des zptn. Dozent und Trainer zahlreicher Fortbildungsseminare und Curricula in Allgemeiner und Spezieller Psychotraumatologie und traumazentrierter Psychotherapie.

mehr über unser team

Assoziierte Dachverbände

Das KReST-Modell


Das  zptn unterrichtet in einem Traumatherapiemodell (KReST), in dem der Körper, die Ressourcen, das System und das erlittene Trauma einbezogen werden.

MEHR ZU KReST-Modell

Aktuelles

 

Hilfe für die Flutopfer in NRW.

Unsere Schwerpunkte

  • Psychotraumatologie
  • Traumaberatung
  • Traumatherapie mit Kindern und Jugendlichen
  • Traumazentrierte Psychotherapie
  • Traumapädagogik
  • TRE - Trauma Releasing Exercise
  • Traumatherapie
  • Medienpädagogik
  • EMDR mit Kindern und Jugendlichen

Finden Sie das richtige Seminar

Wenn Sie eine berufliche Fortbildung suchen, dann sind Sie bei uns richtig. DozentInnen und SupervisorInnen am zptn sind über Jahre im Traumabereich ausgebildet und zertifiziert, verfügen über umfangreiche theoretische Kenntnisse, aber v.a. langjährige praktische Erfahrungen in der Traumaarbeit und Traumatherapie, insbesondere auch in Krisengebieten und anderen Kulturkreisen. Unsere Seminare finden in mehreren Städten bundesweit statt. Nach dem Seminar bekommen Sie noch die Freigabe zum Download von dem kostenlosen Zusatzmaterial.

jetzt seminar finden

Was ist KReST?

Die Screentechnik nach dem KReST™-Modell (Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumakonfrontation) ist eine von Lutz Besser weiter entwickelte differenzierte und effektive Form der Traumabearbeitung und -integration. Bildschirmtechnik in der Traumatherapie in seiner ursprünglichen Form der distanzierten Betrachtung belastender Lebensereignisse im Sinne einer dosierten Traumaexposition wurde vor vielen Jahren schon von Ulrich Sachsse, Luise Reddemann und Michaela Huber beschrieben.

mehr erfahren

Wir bieten Aus- und Fortbildungen für Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitswesen

Die Fortbildungs-Curricula sind von den jeweiligen Landesärzte- & Psychotherapeutenkammern anerkannt, so dass Fortbildungspunkte vergeben werden.

  1. ÄrztInnen, PsychologInnen und Kinder- und JugendlichentherapeutInnen mit Psychotherapie-Approbation
  2. ÄrztInnen, PsychologInnen, Dipl. PädagogInnen ohne Psychotherapie-Approbation, jedoch mit anerkannten mehrjährigen Therapie-Ausbildungen wie Gestalttherapie, Familientherapie, Hypnotherapie, Körpertherapie usw.
  3. Dipl.SozialpädagogInnen und anderen therapeutisch tätigen Berufsgruppen und ErzieherInnen (Traumafachberatung u.-pädagogik)
  4. Fortbildung für Institutionen mit traumagefährdeten Berufen
  5. Ausbildung von TraumabetreuerInnen und NotfallseelsorgerInnen
  6. Nachsorge und Beratungsgruppen für Traumaopfer und HelferInnen
  7. Traumazentrierte Einzel- und Gruppensupervision
  8. EMDR mit Kindern und Jugendlichen für Kinder- und Jugendpsychotherapeuten (nach deutschen und europäischen EMDRIA-Richtlinien)
  9. Supervision für EMDR-TherapeutInnen
  10. Vernetzung mit anderen ambulanten und stationären Trauma-Einrichtungen
  11. Internationale Fortbildungen in Kooperation mit der Stiftung Wings of Hope in folgenden Projektländern: Kurdistan, Nordirak, Palästina, Brasilien, Zentralamerika, Kosovo und Bosnien Herzegowina.

Seminare

  • Hamburg

    Trauma-Bindung-Therapie (Mod. 1)

    10-tlg.Fortbildungscurriculum

    - Psychotraumatologie
    - Traumatherapie
    - Traumaberat./-pädagogik

    Termine: zurzeit keine Angebote
    ORT: Hamburg

    zum seminar  Anmeldung

  • Ruhpolding

    Internationales Traumaseminar WoH - zptn

    Refresher- und Fortgeschrittenenseminar

    Termine: 15.06. - 19.06.2021
    ORT: Ruhpolding (Labenbachhof)

    zum seminar anmeldung

  • Hannover-Hybrid-Seminar

    Trauma - Bindung - Therapie

    10-tlg.Fortbildungscurriculum

    - Psychotraumatologie
    - Traumatherapie
    - Traumaberat./-pädagogik

    Starttermin: 25.08. - 27.08.2021
    Einstieg zu Modul 2 (11.11. - 13.11.2021) möglich                   
    ORT: Hannover (für Präsenzseminare)

     

    zum seminar anmeldung

  • München

    Trauma-Bindung-Therapie (Mod. 1)

    10-tlg.Fortbildungscurriculum

    - Psychotraumatologie
    - Traumatherapie
    - Traumaberat./-pädagogik

    Termine: 09.03. - 11.03.2022
    ORT: München

    zum seminar  Anmeldung

In folgenden Städten bieten wir curriculare Fortbildungen und Seminare an:

 

Klicken Sie auf den gewünschten Ort, um zu dem Seminarangebot zu gelangen.

Anmeldung zum Seminar


Unsere Kooperationspartner

Kontaktieren Sie uns


Waldstraße 4
30916 Isernhagen/Neuwarmbüchen